Forschungsziele

Die Forschungsfrage

Die strategische Planung ist ein Teil des strategischen Managements. Ihr Ziel ist es, sowohl Trendbrüche zu erkennen und neue Trends zu prognostizieren als auch dafür passende Strategien möglichst frühzeitig zu entwickeln und zu implementieren. Die strategische Planung soll sicherstellen, dass trotz der Komplexität von Wirkungsbeziehungen und der Unsicherheit bei Entscheidungen Unternehmen ihre Ziele erreichen können.

 

Unterschiedliche Branchen haben verschiedene Arten vom Komplexität und Unsicherheit sowie spezifische Erfolgsfaktoren zu berücksichtigen bzw. zu steuern. Ferner können regulatorische Rahmenbedingungen und kulturelle Fragen einen wesentlichen Einfluss auf die Unternehmensführung in einer Branche ausüben. Vor diesem Hintergrund war es notwendig, bestimmte Merkmale auszuwählen und den Kreis der untersuchten Unternehmen einzugrenzen, so dass diese Unternehmen sich bis zu einem gewissen Grad in einem Umfeld mit ähnlichen Bedingungen bewegen. Daher wurde der Forschungsfokus auf eine bestimmte Branche (Retailbanking) in einer bestimmten Region (Europa) gelegt.

 

Aufgrund des dynamischen Umfeldes und der Steuerungswirkung der strategischen Planung in Retailbanken sowie unter Berücksichtigung der o.a. Vorteile (aus der Konzentration auf eine einzelne Branche) wird das Retailbanking in der Fokus der Forschung gestellt. Als eine weitere Eingrenzung wird die strategische Planung von Retailbanken untersucht, die in mindestens einem Land in Europa (vgl. FAQ-Seite) Bankdienstleistungen anbieten.

Die Kernfrage, die durch diesen Forschungsschwerpunkt untersucht wird, ist: Wie können Retailbanken die sachgerechte Nutzung des strategischen Planungsprozesses sicherstellen um sowohl die Anforderungen der strategischen Planung und die Herausforderungen ihrer Branche zu meistern?

 

Aspekte der Feldforschung

Aufgrund dieser Frage nehme ich an, dass es bestimmte Methoden, Werkzeuge und Bedingungen gibt, welche sachgerecht für die strategische Planung in Retailbanken sind und welche die Hindernisse und Probleme der strategischen Planung überwinden. Ich stelle damit auch die These auf, dass bestimmte Aspekte des Risikomanagements in der strategischen Planung berücksichtigt werden.

Ausgehend vom dem Forschungsschwerpunkt meiner Doktorarbeit, kann ein Satz von Detailfragen abgleitet werden, z.B.:

 

  • Welche Bedeutung und welche organisatorischen Rahmenbedingungen hat die strategische Planung?
  • Wie sollten Rollen und Aufgaben der strategischen Planung in der Bank organisatorisch angesiedelt sein?
  • Was sind Inhalte und Ziele der strategischen Planung in der Unternehmenspraxis?
  • Welche Planungsschritte werden durchlaufen?Welche Werkzeuge und Methoden werden im Planungsprozess genutzt?
  • Wie sehen die Erfahrungen und Empfehlungen der Bankstrategen aus?
  • Wird der Aspekt der strategischen Risiken (Geschäftsrisiko) im strategischen Planungsprozess berücksichtigt und wenn ja, wie?
  • In welchem Umfang sind die Themen Nachhaltigkeit (Sustainability) und Trustmanagement in der strategischen Planung berücksichtigt?
  • Welches sind die zentralen Erfolgsfaktoren für das Retailbanking in Europa?

 

Wissenschaftliche Ziele

Aufgrund der vorgestellten Forschungsfrage und den Forschungsaspekten verfolgt diese Dissertation sowohl ein kognitives als auch ein praktisches wissenschaftliches Forschungsziel.

Das kognitive wissenschaftliche Forschungsziel hat die Analyse und Prognose des Forschungsobjektes zum Gegenstand. In Bezug auf diese Dissertation besteht das kognitive Forschungsziel darin, die Anwendbarkeit des strategischen Planungsprozesses und seiner Werkzeuge im Retailbanking zu untersuchen. So ist es dazu u.a. erforderlich, den Prozess der strategischen Planung in Theorie und Unternehmenspraxis zu verstehen. Ebenso müssen derzeitigen Erfolgsfaktoren im Retailbanking erkannt werden.

Das pragmatische wissenschaftliche Ziel liegt in der Ableitung von praktisch anwendbaren Handlungsanweisungen und Maßnahmen aus den Ergebnissen der theoretischen Konzeption. Ein Beispiel dafür ist die Beantwortung der Frage, welche Strukturen und Bedingungen einen Best-Practice-Ansatz für den strategischen Planungsprozess ergeben.

 

Praktische Anwendung

Zu guter Letzt gibt es auch die praktische Anwendung der Forschungsergebnisse. Der praktische Nutzen liegt im Verständnis erfolgreicher Konzepte für die strategische Planung in europäischen Retailbanken und im Verstehen ihrer Vorgehensweisen (z.B. Strukturen, Prozesse), ihrer Voraussetzungen und Bedingungen. Unter Berücksichtigung dieser Erkenntnisse liegt eine weitere praktische Anwendung in der Ableitung von Handlungsempfehlungen für eine „Strategische Planungs-Exzellenz“.

 

Kontakt

  |  

Impressum

  |  

Sitemap

  |  

Kontakt

  |  

Impressum

  |  

Sitemap

  |  

Sie sind hier:  >> Forschungsziele